Zwei Meilenwerke weniger

Vermisst jemand Berlin und Düsseldorf auf der Homepage der Meilenwerke? Beide Standorte sind kürzlich recht lautlos in Classic Remisen umbenannt worden. Außer dem Namen scheint sich aber nichts geändert zu haben.

Meilenwerk StuttgartDas zur Zeit einzige deutsche Meilenwerk in der Nähe Stuttgarts hatte ich vor einigen Wochen wieder besucht. Das V8-Hotel konnte ich noch nicht testen, da ich immer auf der Durchreise war, aber es schaut gut aus. Gut gefällt mir auch die Micro-Brauerei „Wichtel“. Ein Imbiss zwischen alten Autos geht immer. Und bei einer Apfelschorle kann man sich auch von dem Mietpreis für den 8C-Roadster erholen. 250,- Euro pro Stunde – macht das jemand?

Meilenwerk StuttgartAber es gibt ja nicht nur ein interessantes Auto in Böblingen. Auch wer auf den Youngtimer W124 steht wird fündig. Hier parkt ein 300er Diesel mit der beachtlichen Laufleistung von über 1.000.000 Klometern. Das macht Hoffnung!

Meilenwerk Stuttgart, W124

BMW 335 (ohne „i“)

Ich war am Sonntag kurz in der Münchner BMW Niederlassung Fröttmanning – eigentlich, um mir einen aktuellen Kombi anzuschauen. Aber was entdecke ich da neben Reifenstapeln direkt am Eingang? Ein 335er Cabrio aus 40ern. Bei nur 415 zwischen 1939 und 1943 gebauten Exemplaren ein seltener Anblick.

BMW 33590 PS aus 3,5 Litern Hubraum machten passable 145 km/h möglich. Allerdings wurden die Wagen ohne Reifen ausgeliefert. Da musste sich der Erwerber selbst drum kümmern. Nicht ganz einfach zu dieser Zeit.

Saisonende

31.10. – jetzt ist Winterpause. Nochmal waschen, tanken, Luftdruck in den Reifen erhöhen und eine letzte Ausfahrt. Das wars dann für dieses Jahr. Aber es gibt ja immer was zu tun und auf der To do-Liste stehen ja noch Heizung, Schiebedach-Dichtung und die Antenne. Da kommt keine Langeweile auf.