EFA-Museum in Amerang

Galerie

In der Nähe des Chiemsees liegt etwas versteckt ein Automobilmuseum. Nur wer gezielt danach sucht wird es finden, denn es versteckt sich am Rande des kleinen Ortes Amerang. Gegründet wurde das Museum von Ernst Freiberger, der seiner Heimatgemeinde Amerang etwas … Weiterlesen

Die vergessenen Reifen: TRX

Kennt ihr das? Man geht in den Keller, sucht ein Ersatzteil und was passiert? Man stolpert über längst vergessene Sachen. In meinem Fall waren es vier TRX-Reifen auf den zugehörigen Felgen. Tat zum Glück nicht weh.

Aber Grund genug wieder drüber nachzudenken. Michelin hatte Mitte der 70er die TRX Reifen sowie Felgen entwickelt. Die Anfang der 50er Jahre eingeführten sogenannten X-Reifen (Radial-Reifen) waren weiterentwickelt worden, um ein besseres Fahrverhalten, mehr Sicherheit und Comfort für den Fahrer zu erzielen. TR steht für Tension Répartie (Verteilte Spannung). TRX-Reifen konnten nur auf TR-Felgen montiert werden, da diese als System funktionierten. Nebenbei waren die Größen bei TRX nicht in Zoll sondern in Millimeter angegeben.

Die TRX-Reifen/ Felgen-Kombination wurde nicht nur auf dem 6er verbaut. Auch  Ferrari 308 GTS, GTB und 512 BB, Alpine A310, Renault 5 Turbo, Peugeot 205 Turbo16 und einige andere wurden damit ausgerüstet. Für Audi bot Treser als Zubehör  die Turbofelge an.

Warum konnte sich dieses System nicht durchsetzen? War es schlechte Vermarktung, ein zu hoher Preis oder die Notwendigkeit neue Felgen anzuschaffen? Ich weiß es leider nicht.

Jedenfalls habe ich die 10 Jahre alten TRX-Reifen kurz nach dem Kauf des BMW durch besser verfügbare Michelin-Reifen auf 16 Zoll-Felgen ersetzt. Grund waren die im Vergleich zu hohen TRX-Reifenpreise.

Oldtimer zu gewinnen!

Für alle die noch keinen Oldtimer haben, aber gerne einen hätten: Die Lebenshilfe Gießen veranstaltet auch in diesem Jahr wieder ihre Oldtimerspendenaktion. Es ist zwar kein 6er dabei (leider war noch nie einer dabei!) aber auch die andern Wagen sind nicht zu verachten.

1. Preis: Benz Patent-Motorwagen (Replika)
2. Preis: Fiat Dino Coupe
3. Preis: Mercedes Benz 190 C
4. Preis: Ford Capri I
5. Preis: BMW 2000
6. Preis: Porsche Diesel Junior

Die meisten von uns werden sich für die Plätze zwei bis sechs intessesieren, denn der Benz Motorwagen eignet sich wohl nur als Ausstellungsobjekt. Mein Favorit ist das Dino Coupe. Der Porsche wäre auch toll, aber Großstadt und Traktor schließt sich irgendwie aus.

Wie in den letzen vier Jahren, nehme ich auch diesmal wieder teil und hoffe auf einen der vielen Preise. Wenns nix wird, wie in den letzten Jahren, dann habe ich mi meiner kleinen Spende wenigstens was gutes getan.

Ihr könnt noch bis zum 15.1.2012 an der Aktion Teilnehmen. Mehr Infos gibt es unter: www.oldtimerspendenaktion.de

BMW art cars online

Letzes Jahr im November konnte ich mir im BMW Museum München die Austellung der art cars anschauen – jetzt sind die Fahrzeuge auch online zu bewundern. Prima für alle, die den Weg nach München zu weit finden oder keine Zeit haben.

Unter den 17 Fahrzeugen, die zu art cars veredelt wurden, finden sich auch zwei 6er. 1982 bemalte der Wiener Kunstprofessor Ernst Fuchs art car Nummer 5, einen 635CSi.

Robert Rauschenberg gestaltete vier Jahre später das sechste art car, ebenfalls einen 635CSi.

Die beiden 6er und die anderen art cars kann man in der virtuellen Galerie anschauen.

Infos zur Ausstellung gibts hier.